rekrutier-unterstützung-networkmarketingDie beste Unterstützung, die Du jemals bekommen hast und bekommen wirst …

ist Deine eigene Unterstützung! Klingt verwirrend, oder? Dann lese weiter … denn hier kommt einer der ernsthaftesten und ehrlichsten Blogbeiträge überhaupt!

Vor ein paar Wochen hatte ich nach einem Seminar ein Gespräch mit einem unserer Kunden, mit dem ich mich auf ein Bier verabredet hatte, um eine Kooperation außerhalb der Network-Marketing-Welt zu besprechen. Er ist ein supernetter Typ, wir haben schon ein paar Dinge zusammen abgewickelt und ich freute mich auf das Gespräch. Aber irgendwie war er an diesem Tag ziemlich niedergeschlagen. Irgendetwas war faul und mein Gegenüber total verkrampft. Ich dachte mir zuerst, er ist momentan schlecht drauf, aber das gibt sich wieder. Um ihn etwas aufzuheitern, bestellte ich uns noch eine zweite und dritte Runde. Aber auch das brachte nichts. Und so fragte ich ihn, was denn mit ihm los sei.

Das war es! Die Wurzel des Problems war plötzlich aufgetaucht: Unterstützung

Wie sich herausstellte, war mein Kumpel mächtig unzufrieden mit seiner aktuellen Situation. Er schimpfte wie ein Rohrspatz auf seine Upline. Maßlos enttäuscht sei er über die fehlende Untersützung seines Strukturhöheren, der ihn nicht betreue, sich nicht um ihn kümmere, der nicht für ihn erreichbar sei und der ihn so gut wie im Stich lasse. „Und das, obwohl er mir am Anfang so viele Versprechungen gemacht hat, um mich ins Geschäft zu bekommen!“, fügte er hinzu.

Etwas wirklich Schlimmes war also nicht passiert. Aber es war deutlich zu spüren, dass die Beziehung der beiden sich nicht so entwickelt hatte wie versprochen (oder wie erwartet?).

„Ich dachte wirklich, dieser Typ würde mich dorthin bringen, wo ich hin will“, sagte mein Bekannter.

Das war und ist es, worauf ich hinauswill: vermeintlich fehlende Unterstützung – und was ich auch ihm so klar und deutlich wie nur irgend möglich zu kommunizieren versucht habe:

DU bist die einzige Person, die Dich dorthin bringen kann, wo Du hinwillst. Es gibt keinen Guru, Lehrer, Strukki, keine Upline und keinen Coach oder was auch immer, der das für Dich tun kann!

Natürlich können diese Leute Dir viele coole Dinge zeigen und Techniken beibringen, die funktionieren. Diese Leute können Dir auch helfen, den Überblick zu behalten, wenn Du von Informationen förmlich erschlagen wirst. Hierbei kannst Du also Unterstützung bekommen (und zumeist auch erwarten). Aber TUN und UMSETZEN musst es immer noch DU!

DU musst zu der Person werden, die Du Dir an Deiner Seite wünschst!

Vielleicht erinnerst Du Dich an einen der vorangegangenen Beiträge, wo schon einmal die Rede davon war, dass niemand kommen wird, der die Dinge für Dich tut oder regelt und dass Du selbst für alles verantwortlich bist. (Übernehme die volle Verantwortung!Ich will das noch einmal betonen und gehe sogar noch einen Schritt weiter: Du musst verstehen, dass all die Bücher, CDs, DVDs, alle Coachings und Seminare WERTLOS sind, außer …

… außer Du bist bereit, das, was Du dort lernst, sofort in die Praxis umzusetzen. Und es immer und immer wieder zu probieren, wenn auf dem Weg Hindernisse auftauchen. Denn solltest Du Ergebnisse erwarten, bevor Du überhaupt etwas getan hast, dann wartest Du für immer!

Hier ist eine wichtige unternehmerische Regel:

Manche Dinge funktionieren und manche funktionieren einfach nicht. Und die Dinge, die für einen funktionieren, sind normalerweise die Dinge, die auch schon für Andere funktioniert haben – vorausgesetzt, man betreibt den notwendigen Aufwand dafür!

Und AUFWAND ist an dieser Stelle das Schlüsselwort!

Lasse uns noch hinzufügen: „mit guter Ausbildung“, so dass wir auf „Aufwand mit guter Ausbildung“ kommen. Wenn Du dann auch noch eine ordentliche Portion Durchhaltevermögen hinzufügst, kannst Du all das erreichen, was Du willst.

Du kannst das erreichen, was Du willst!

Fortbildung ist wichtig, Eigeninitiative unverzichtbar

Merkst Du etwas? Ich habe nicht gesagt, „XY wird Dich hinbringen, wo Du hin willst“! Alles, was Dir Deine Upline oder wir von REKRU-TIER geben können, sind eine gute Ausbildung und hochwertige Informationen – und in diesem Sinne Unterstützung. Aber das sind nur 25 Prozent von dem, was Du brauchst, um erfolgreich zu sein! Zusätzlich brauchst Du noch 25 Prozent Aufwand, 25 Prozent Durchhaltevermögen und 25 Prozent Entschlossenheit für die Sache. Und genau das musst DU bereitstellen.

Aber wie viel Information brauchst Du denn?

Lass uns das anhand eines Beispiels ansehen. Stelle Dir einen Typen vor, der gern ein paar Kilo abnehmen möchte. Wie viele Bücher über Diäten muss sich diese Person kaufen? Meine Güte, das ist so einfach! Die einfachste Diätformel der Welt ist: Leg Deine Gabel hin und beweg Dich ein paar Stunden jeden Tag an der frischen Luft! Tu das für einen Monat, und Du verlierst locker ein paar Kilo! 

Aber es gibt einen Wirtschaftszweig, der jedes Jahr Milliardenumsätze mit „neuen“, „besseren“ und „effektiveren“ Methoden zum Abnehmen verdient und ein „Wundermittel“ nach dem anderen herausbringt. Allein zum Thema Abnehmen spuckt mir Google Millionen Ergebnisse aus. Das dürfte genug Information und Ausbildung für alle sein! Jetzt müssten die Leute nur noch den Aufwand, das Duchhaltevermögen und die Entschlossenheit an den Tag legen, damit es auch für sie funktioniert.

Aber sie tun es einfach nicht.

Wir alle kaufen gerne Dinge wie Bücher oder Kurse, deren Informationen wir dann nicht nutzen und deren Inhalte wir nicht umsetzen. Aber warum ist das so? Weil der kurzfristige Schmerz, uns über unsere Komfortzone hinauszubewegen, oft als schlimmer wahrgenommen wird als langfristiges Scheitern. Das ist die nackte, hässliche Wahrheit.

Es ist manchmal hart, neue Dinge zu probieren. Zu arbeiten wie ein Tier, zu scheitern und dann weiterzumachen, bis sich der Erfolg einstellt. Es ist jedenfalls viel schwieriger und härter, als etwas Neues zu konsumieren, sich ein emotionales „High“ zu verschaffen und sich selbst damit Produktivität vorzugaukeln. Und dass wir damit etwas erreicht hätten …

Deswegen musst DU in Zukunft dafür sorgen, dass Du die Dinge sofort und konsequent realisierst. Dass Du Dich dem kurzzeitigen Schmerz außerhalb Deiner Komfortzone aussetzt und arbeitest, was das Zeug hält. Bis Du dort bist, wo Du hinwillst. Alles, was Andere oder wir von REKRU-TIER dabei geben können, ist das „Auto“. Fahren aber musst Dui selbst!

Deine „Hausaufgabe“ bis zum nächsten Mal

  1. Lese diesen Monat nichts anderes als diesen oder vorangegangene Blogbeiträge und suche Dir die vier Themen aus, von denen Du denkst, dass sie Dich am schnellsten weiterbringen.
  2. Hole Dir einen Block und schreibe die Themen auf, die Du für Dich umsetzen willst.
  3. Schau Dir alles ganz genau an und schreibe alle Handlungen und Aktionen auf, die Du durchführen musst. Und dann handele! Denke kein einziges Mal an so etwas wie Scheitern oder Aufgeben.
  4. Hole Dir neue Partner in Dein Geschäft und nutze das Wissen, das Du bisher angesammelt hast.
  5. Messe den Erfolg Deiner Aktivitäten und Ergebnisse und passe Deine Strategie daran an.
  6. Wiederhole die Schritte 1 bis 5 so oft und lange, bis Du dort bist, wo Du hinwillst.

Denn DAS ist die magische Formel für Deinen Erfolg! DU allein kannst Deinem Leben und Erfolg die maximale Unterstützung geben! Leg los damit!! 

Dein REKRU-TIER