SEO„Suchmaschinen-Optimierung, also SEO für Networker – so geht´s!“ oder „Der beste (und günstigste) SEO-Tipp für Dein MLM“, das erfährst Du hier.

SEO? Was ist bzw. was bedeutet das überhaupt? Bestimmt ist auch Dir schon dieses Wort untergekommen, das im Bereich des Marketing immer mehr Menschen im Mund führen. Falls Du (noch) nicht oder nur oberflächlich weißt, was es mit SEO auf sich hat und warum es für Dein Internet-Marketing so wichtig ist, so macht dies nichts. 

Auch ich wusste das lange Zeit nicht, oder wenn, dann nur oberflächlich. Bis ich beschloss, mir dieses Themas genauer vorzunehmen. Seitdem weiß ich: SEO steht für “search engine optimization”, also Suchmaschinenoptimierung. Das heißt frei übersetzt:

„Mit Suchmaschinenoptimierung bekommst Du viele neue Besucher auf Deine Webseite, indem Du bzw. Deine Webseite bei Google ganz weit oben in den Suchergebnissen erscheint.“

Und „Besucher“ ist in der Regel gleichbedeutend mit neuen Interessenten und Kunden … also wichtig! 😉

Meine wichtigste Erkenntnis und einen konkreten Tipp zum SEO möchte ich Dir hier für Deinen Erfolg mitgeben. Und das Beste daran: Beides umzusetzen kostet Dich kein teures Geld … und dennoch bist Du 95 Prozent derer voraus, die für ihr SEO viele tausend Euro in die Hand nehmen.

 

Meine wichtigste Erkenntnis für (D)ein erfolgreiches SEO

Von der Suchmaschinenoptimierung lebt heute ein ganzer Industriezweig. Es gibt etliche (teils teuer bezahlte) Agenturen, die sich im Namen ihrer Kunden um nichts anderes kümmern. Daneben gibt es eine Unzahl an Kursen, Büchern, DVDs zu dem Thema.

Denn ohne Frage ist es extrem wichtig bzw. vorteilhaft, dass die eigene Webseite bei Suchanfragen ganz oben erscheint. Schließlich hat kein Mensch die Lust oder Zeit, bei Google hunderte oder gar tausende der angezeigten Suchergebnissen durchzugehen. In der Regel ist es so, dass die drei zuoberst angezeigten Suchergebnisse die meisten Chancen haben, angeklickt zu werden. Je nach dem, was gesucht wird, wird vielleicht noch weiter geschaut; aber spätestens nach der dritten Seite mit den Suchergebnissen definitiv Schluss!

Hieraus ergibt sich die Bedeutung von SEO. SEO ist wichtig ist, um die eigene Webseite so zu optimieren, dass sie bei Suchanfragen möglichst oben erscheint.

In dem Maße, wie dies wichtig ist, ist es mir zugleich unmöglich, all die Tricks und Kniffe dazu hier vorzustellen. Das könnte man damit vergleichen, in den Tiefen des Atlantiks nach einer bestimmten, winzig kleinen Plankton-Art zu suchen. Da reicht es nicht, mal großzügig die Angel oder ein Netz auszuwerfen … da ist schon mehr Aufwand, Technik und Feinarbeit notwendig 🙂

All die unendlich ausgefeilten und sich permanent ändernden Tricks und Kniffe zu SEO kann ich hier also nicht vermitteln.  Ich WILL ES VOR ALLEM AUCH GAR NICHT!

Warum? Ganz einfach. Suchmaschinenoptimierung hat seine Berechtigung; und auch all die Agenturen und Bücher und Kurs und DVD´s, die sich mit dem Thema auseinander setzen.

ABER: Letztlich geht es bei dem „normalen“ SEO immer darum, Google (oder eine andere Suchmaschine) auszutricksen. Das funktioniert, wenn man weiß, wie Suchmaschinen arbeiten. Aber dieses Austricksen ist immer nur ein kurzfristiger Erfolg!

Denn wenn Google oder eine andere Suchmaschine die Kriterien (Algorithmen) für Suchanfrage-Ergebnisse ständig ändert, so geschieht dies nicht allein deswegen, um die Suchergebnisse für die Nutzer immer besser zu machen. Dies geschieht auch aus dem Grund, weil sich Google durch SEO-Strategien bzw. -Manipulationen gar nicht austricksen lassen WILL!

 

Und nun kommt der wichtigste Punkt bei der Sache: nämlich Freude statt Traurigkeit

Ein solches Austricksen der Suchmaschinen durch diverse SEO-Strategien ist auf Dauer nicht nur nicht möglich, es ist auch gar nicht notwendig! Man muss bei all dem nur eine einzige Sache verstanden haben … dann ist Google “glücklich” und wird das mit einer vorderen Platzierung der Webseite honorieren:

Der einzige Wunsch (und die einzige Geschäftsgrundlage) von Google ist es, dass bei einer Suchanfrage das für den Suchenden beste Ergebnis angezeigt wird. Das ist definitiv das Einzige, was Google interessiert. Google lebt davon, dass die Leute sagen „Wow, perfekt, ich habe das oder jenes gesucht und Google hat mir exakt dieses ganz oben angezeigt, so dass ich nicht weiter rumsuchen musste. Google ist einfach toll!“ (Nur so ist Google in der Lage, für teures Geld seine Werbeflächen zu verkaufen.)

Google will die Suchenden also glücklich machen. Und das durch das beste und zuoberst angezeigte Suchergebnis für diesen Suchenden. Der Clou dabei: Google liest oder checkt alle potentiell in Frage kommenden Webseiten in Windeseile und erkennt, ob eine bestimmte Webseite wirklich das hält, was sie verspricht und für den Suchenden passt. Google erkennt dabei auch, ob dieses Versprechen vielleicht nur auf gefakten SEO-Strategien beruht!

Google und die SEO-Agenturen betreiben hier ein permanentes „wer-ist-schneller“-Spiel. Wobei Google definitiv am längeren Hebel sitzt und die SEO-Strategien immer wieder geändert und neu angepasst werden müssen – weil Google wieder durchschaut hat, dass hier eine neue SEO-Masche am Werk ist. Das ist der Grund, warum SEO-Strategien immer nur kurzfristig funktionieren … und deswegen auch teuer sind. (Weil sie eben immer wieder neu aktualisiert werden müssen.)

Was bedeutet dies nun für Dich?

 

Der Name (D)einer Website ist entscheidend!

Wenn jemand nach Katzennahrung sucht, wird er irritiert sein, eine Webseite für Anglerbedarf angezeigt zu bekommen – selbst wenn dieser Anglerbedarf u.a. Katzennahrung anbieten sollte. Für den Suchenden wird dies auf alle Fälle kein optimales Suchergebnis sein … und Google wird den Teufel tun, eine solche Seite auf den ersten Rängen anzuzeigen.

Das Beispiel ist vielleicht etwas verkürzt, aber fest steht: Der Name einer Webseite ist entscheidend, ob und an welcher Stelle sie bei Suchanfragen angezeigt wird! Ohne irgendetwas an den Inhalten zu ändern, kann man alleine mit dem richtigen Namen der Webseite die Besucherzahlen um mehrere hundert Prozent steigern!

Sicherlich ist der Name der Seite nicht das einzige Kriterium. Es geht natürlich auch darum, dass a) die Inhalte der Seite stimmen (also zu dem Namen und der Suchanfrage passen) und b) dass diese Inhalte wichtig und spannend sind (der Besucher also auf der Seite bleibt und anfängt, zu lesen). Je wichtiger und spannender die Inhalte sind und je länger die Besucher auf der Seite bleiben, desto besser! DAS hat viel mehr Einfluss auf das Suchergnis als irgendwelche SEO-Tricks.

Das Problem und Deine Chance

Die meisten Networker suchen sich Internetadressen aus wie income4you, superjobfüralle.com, ichmachdichstinkreich.net, wellnessfieber.de oder Ähnliches. Oder eine Seite mit ihrem Namen wie erfolgsteamhansmeier.org oder lisemuellermachtdicherfolgreich.net.

Aber wer sucht schon nach Begriffen wie „Wellness Fieber“ oder „Ich mach dich stinkreich“? Oder nach “Hans Meier” und “Lise Mueller”? Niemand! Wonach die Leute im Internet suchen, sind Begriffe wie „Nebenjob finden“, „seriös Geld verdienen“ oder „Network Marketing Kritik“, „MLM Tipps“ etc.

Überlege einfach mal, was Du als Suchbegriff eingeben würdest, wenn Du Dich für Network Marketing oder die Möglichkeit einer neuen beruflichen Perspektive, eines guten Zweiteinkommens interessierst. Und dann schau nach, ob es eine Webseite mit einem solchen Namen noch zu haben gibt. Die Seite „nebenjobfinden.de“ beispielsweise ist derzeit noch frei!

Einen super Artikel, wie Du die für Dich passenden Webseiten-Namen suchen kannst, findest Du hier. Er beschreibt, wie Du den Google Planner (kostenfrei) nutzen kannst, um rauszufinden, welcher Suchbegriff wie oft eingegeben wird:

https://blog.zeta-producer.com/google-keyword-planner-ohne-adwords-kampagne-nutzen/

Denn es ist klar: Je öfter ein bestimmter Suchbegriff eingegeben wird, desto wertvoller ist er als Webseiten-Name! Du musst dann also nur noch schauen, ob der betreffende Webseiten-Name verfügbar ist.

Tipp:

Gebe bei der Suche nach dem verfügbaren Webseiten-Namen ALLE möglichen Endungen ein, also .de, .com, .org etc. Oftmals ist ein Name mit der einen Endung schon vergeben, mit der anderen Endung aber noch frei. (Wobei man klar sagen muss, dass die Endungen .de und .com die wertvollsten sind – auch für Google).

Wenn Du eine Webseite mit einem solchen (häufig eingegebenen) Suchbegriff-Namen hast, dann wird diese Webseite bei der entsprechenden Suche nicht nur ganz oben angezeigt. Nein, die Leute, die darüber Deine Webseite dann finden, die sind zudem wirklich interessiert! Sonst hätten sie wohl nicht den Suchbegriff eingegeben.

Das bedeutet, Du erhältst völlig kostenlos, kontinuierlich und vorsortiert viele neue Interessenten für Dein Geschäft. Eine luxuriöse Situation, oder? Dann lege jetzt los, sichere Dir D(eine) richtige Internetadresse und leite Deine bestehende Homepage einfach darauf um.

Wenn das „steht“ und Du richtig viele Interessenten gewinnst und Geld verdienst, dann kannst Du immer noch eine Agentur beauftragen, Deine Seite SEO-mäßig weiter zu tunen 🙂 Davor hast Du jedoch ganz andere – und viel langfristigere und günstigere – Hebel, um Deine Webseite nach vorne zu bringen. Nutze diese Hebel und Möglichkeiten, indem Du einen perfekten Namen für Deine Webseite anlegst und auf der Webseite dann möglichst viele gute Tipps (content) gibst.

Alle Erfolge dabei wünscht Dir

Dein REKRU-TIER