Starten„So starten neue MLM Partner von selbst“ ist Teil einer Serie von Artikeln, in denen ich Dir verschiedene simple, aber hocheffektive Tipps und Strategien vorstellen möchte, mit denen Du Dein Networker-Leben deutlich einfacher machen kannst.
Natürlich sind letztlich alle Artikel dieses Blogs dafür gedacht, Dein Leben als Networker leichter zu machen und Dir entscheidende Tipps, Anregungen und Unterlagen auf Deinem Karriereweg zu mehr Erfolg zur Verfügung zu stellen.

Bei den Beiträgen dieser Serie geht es jedoch speziell um Strategien bzw. Prozesse, die Du einmal aufsetzt … und von da an immer (automatisiert) einsetzen kannst; ohne weiteres Zutun dann. Dies können – wie hier im Folgenden – eine E-Mail sein, aber auch spezielle Tools, Videos und Webinare zur Partnergewinnung, Partner-Einarbeitung, Teamführung und vielem mehr. Schau einfach immer mal wieder rein, sobald ich etwas Neues Geniales finde, werde ich dazu schreiben!

 

So starten neue MLM Partner von selbst

Ein Traum, wenn es so wäre … nicht wahr? Doch wie sieht zumeist die Realität aus? Kennst Du das?

Du registrierst einen neuen Partner für Dein Networkgeschäft, und dann ist die nächsten Tage komplette Funkstille! Er oder sie ist wie im Orbit verschollen!!
Nach Deinem Aufwand, den Partner für Dich zu gewinnen, verfällt er/ sie förmlich in eine Starre – und Du kannst Deinen Plan, richtig durchzustarten, erst einmal auf Eis legen.

Du weißt nicht warum, aber der Partner ist einfach nicht motiviert, geht nicht ans Telefon oder vertröstet Dich auf einen Termin in der nächsten Woche … Und das nervt gewaltig! Denn eigentlich willst Du ja richtig Gas geben und Geld verdienen!

Warum haben neue Partner beim Starten oftmals solch eine „Ladehemmung“?

Meist ist einer der folgenden Punkte die Ursache für dieses passive Verhalten. Und hiebei geht es nicht darum, Dich zu nerven (wogegen Du wenig tun könntest, wenn dem so wäre), vielmehr ist es oftmals so:

  • Der neue Partner weiß einfach nicht, wie er anfangen soll.
  • Der neue Partner ist (noch) verunsichert.
  • Der neue Partner hat Angst, die ersten Schritte zu gehen.
  • Er ist (noch) nicht hundertprozentig von der Geschäftsmöglichkeit überzeugt.

Das alles hängt jedoch nur an einem einzigen Punkt, dem übergeordneten Grund für alle oben genannten Ursachen: einem MANGEL AN INFORMATION!

Kein Witz! Das Einzige, was Deinen neuen Partner davon abhält, zu starten, richtig loszulegen, seine Namensliste zu schreiben und sein Umfeld auf die Geschäftspräsentation zu bringen, ist ein akuter Mangel an richtiger Information.

Denn Network ist sozusagen ein „Geschäft in der Box“: Alles ist schon fertig, und der neue Partner muss eigentlich nur die Dinge tun, die Du ihm sagst – schon rollt der Rubel!

Er muss keine Produkte designen oder produzieren und nicht einmal einen Marketingplan erarbeiten. Seine Aufgabe besteht nicht darin, rechtlich abgesicherte Verträge zu gestalten oder die Qualitätssicherung aufzubauen.

Es geht einfach nur darum, die ersten Basisschritte zu gehen, um voranzukommen.
Doch wie bringst Du Deinen neuen Partner genau dahin bzw. dazu?

 

Die Lösung: „halbautomatische“ Einarbeitung !

Um dem Problem auf den Grund zu gehen und eine gute Lösung zu finden, wie Du Deine Partner SOFORT ins Laufen bekommst, habe ich mit einigen der erfolgreichsten Networker gesprochen. Und einer hatte einen Ansatz, der mich nicht mehr losgelassen hat.

Er sagte:

Weißt Du ich denke, die Meisten machen sich das alles viel zu kompliziert! Wir leben im 21. Jahrhundert, und da muss man auch mit den sich bietenden technischen Möglichkeiten arbeiten.

Viele setzen sich stundenlang mit den neuen Partnern zusammen und wiederholen gebetsmühlenartig ihre Texte, um die Menschen zu motivieren und mit Informationen zu versorgen. Ich aber spare mir die Zeit und nutze die neuen Medien, damit sich der Partner selbst informieren und motivieren kann.

Das hat für mich zwei Vorteile: Ich kann mich in der eingesparten Zeit darauf konzentrieren, weitere Partner zu rekrutieren, und kann gleich mit der eigentlichen Arbeit loslegen, ohne dass ich dem Neuen noch lang erklären muss, was es jetzt zu tun gibt!

Ich war zunächst erstaunt, dass es so einfach sein soll, neue Partner zu aktivieren und mit den passenden Informationen zu versorgen. Aber seine Erklärung war dermaßen einfach und einleuchtend, dass sie zu hundert Prozent überzeugte.

Er erklärte seine Strategie folgendermaßen:

„Wenn ich einen neuen Partner einschreibe, dann frage ich ihn, ob er eine E-Mail-Adresse hat. Eigentlich hat jeder eine! Dann sage ich ihm, dass es die erste Aufgabe in diesem Geschäft ist, meine E-Mail an ihn aufmerksam zu lesen und sich alle Links anzusehen.

Das ist der erste, wirklich einfache Schritt. Und dann schicke ich ihm meine ‚Partnermail‘ zu. Das ist alles, und es klappt in über 90 Prozent der Fälle perfekt.“

Wow! Was für ein genialer Ansatz!

Lass in Zukunft also Deine neuen Partner sich selbst einarbeiten und starten!

Wie das genau geht? Das zeige ich Dir jetzt!

 

☞ Deine „Partner-E-Mail“ zum Starten

Baue Dir eine standardisierte E-Mail für neue Partner, die Du mit Links und Verweisen zu allen wichtigen Inhalten (zumindest jenen für den Beginn) versiehst.

Beachte dabei, dass Du zu 80 Prozent Motivationsinhalte und zu 20 Prozent Fachinhalte hinterlegst. Denn Motivation ist am Anfang der Networkerkarriere wichtiger als ausgeprägtes Fachwissen.

Wichtig ist auch, dass Du die ersten Schritte, die zu tun sind, zweimal wiederholst, um sie von Anfang an in den Kopf des neuen Partners einzubrennen.

Folgender Aufbau der „Partner-E-Mail“ hat sich bewährt:

  1. Anschreiben zum Start
  2. Motivation I
  3. Die ersten Schritte I
  4. Motivation II
  5. Die ersten Schritte II

Hier ein Beispiel, wie eine solche Mail aussehen kann:

Betreff: Dein Starterpaket

Hallo #Name#,

es freut mich sehr, Dich in unserem Team begrüßen zu können und bin mir sicher, dass Du eine gute Entscheidung getroffen hast.

Damit wir gleich erfolgreich in die Sache einsteigen, habe ich, wie besprochen, ein kleines Starterpaket vorbereitet, das Dir den Anfang in unserem Geschäft kinderleicht macht.

Schau dafür einfach alle Links durch, sieh Dir alles intensiv an und fülle die Arbeitsblätter aus. Das ist der erste Schritt für einen erfolgreichen Start bei uns.

Für die gesamte Bearbeitung nimmst Du Dir am besten einmal ca. 3 Stunden Zeit und siehst Dir alles einmal an.

Wenn Du irgendwelche Fragen hast oder nicht weiterkommst, dann ruf mich einfach an. Ich bin jederzeit unter … erreichbar.

Teil 1:
Hier findest Du noch einmal den Link zu unserem Informationsvideo, das wir auf der letzten Convention gedreht haben:

LINK (Hier fügst Du einen Link zu einem motivierenden Video über eine Wettbewerbsreise, eine Firmenpräsentation oder ein anderes MLM-Motivationsvideo ein.)

Teil 2:
Für den erfolgreichen Start ist es unbedingt notwendig, dass Du Dir die folgenden Formulare herunterlädst und ausfüllst.

Leg einfach einmal los … wenn wir uns das nächste Mal sehen, können wir alles genau besprechen, und ich begleite Dich bei den ersten Schritten.

a) Dein Kontaktpotential:
LINK (Hier hinterlegst Du ein Dokument mit einer Blanko-Namensliste – inklusive Beschreibung –, die der neue Partner ausfüllen soll.)

Schreib jeden auf, den Du kennst. Diese Liste gehört nur Dir allein und zeigt uns dann Dein persönliches Kontaktpotential.

b) Deine Ziele:
LINK (Hier hinterlegst Du ein Formular zur Zielfindung, das der Partner ausfüllen soll.)

Auch wenn Dir der Schritt im ersten Moment etwas komisch vorkommt – er ist unglaublich wichtig. Ich möchte einfach, dass Du für Dich selbst herausfindest, wohin Du willst und warum Du dorthin willst. Sich seiner eigenen Motivationsgründe bewusst zu werden, ist für den Erfolg extrem wichtig!

c) Dein Zeitfinder:
LINK (Hier hinterlegst Du einen Wochenplan, in den der Partner seine festen Termine und Arbeitszeiten eintragen kann.)

Zuletzt noch Dein Zeitfinder. Drucke Dir diesen aus und trage alle Deine festen Termine und Arbeitszeiten ein. Damit können wir Dein Zeitpotenzial planen und das Maximum aus Deiner Zeit herausholen, um Dir so viel Freizeit wie möglich zu gönnen.

Teil 3:
Hier findest Du noch einmal ein paar wirklich motivierende Videos und Audiodateien, auf denen eine unserer höchsten Führungskräfte über das Geschäft spricht. Sieh Dir alles genau an, dann erfährst Du unglaublich wichtige Sachen über Deine neue Tätigkeit:

LINK 1 (motivierender Inhalt jeglicher Art)
LINK 2 (motivierender Inhalt jeglicher Art)
LINK 3 (motivierender Inhalt jeglicher Art)
LINK 4 (motivierender Inhalt jeglicher Art)

Teil 4:
Jetzt hast Du’s fast schon geschafft! Denk bitte daran, die Formulare zum Kontaktpotential, zu Deinen Zielen und Deinen Zeitfinder auszufüllen und beim nächsten Mal mitzubringen. Das ist wirklich wichtig.

Wie gesagt: Wenn Du Fragen hast, bin ich jederzeit für Dich erreichbar.

Ich ruf Dich morgen mal an, damit wir einen Termin ausmachen, wann wir uns zusammensetzen, damit Du mich mit Fragen löchern kannst.

Dein(e) …

P.S.: Der Kaffee geht auf mich! 🙂

Baue diese Beispiel-E-Mail einfach auf Deine Bedürfnisse und Dein Geschäft um. Die passenden Inhalte und Links erhältst Du von Deiner Firma und/ oder aus Deinen Ausbildungsunterlagen.

Inspirierende und motivierende Videos findest Du auf Youtube, insbesondere auch dem REKRU-TIER Kanal. Gebe auf Youtube einfach Deinen Firmennamen ein, und Du wirst viele interessante und motivierende Videos finden, die Du für Deine neuen Geschäftspartner nutzen kannst.

Denke auf jeden Fall daran, dass Du die Aufgaben in die Motivation integrieren und Deinem neuen Partner vermittelst, wie wichtig es ist, dass er die Formulare ausfüllt.

Das erreichst Du dadurch, dass er durch das erste Video neue Motivation erhält, worauf ihm die Aufgabe viel leichter fällt. Das ist viel besser, als einfach zu schreiben: „Mach mal Deine Namensliste.“

Achte auch auf die Formulierungen in Deiner E-Mail! Es heißt beispielsweise „Kontaktpotential“ anstatt „Namensliste“ und „Zeitfinder“ statt „Wochenplan“. Diese Begriffe klingen wesentlich weniger abschreckend und führen viel eher dazu, dass der neue Partner die Formulare auch wirklich ausfüllt.

Profitipp:

Wenn Du die E-Mail fertiggestellt hast, gibst Du sie an Deine Partner weiter. Dann profitierst nicht nur Du von der halbautomatischen Einarbeitung, sondern auch Deine Partner. Denn mit dieser Methode kommen alle schneller voran. Du, Deine Team-Partner und die neuen Leute.

Du kannst Dir dann sicher sein, dass jeder von Anfang an die richtigen Informationen bekommt, auch wenn z. B. ein unerfahrener Partner beim Sponsern erfolgreich war.

Ich halte diese Art der Einarbeitung für absolut genial und hocheffektiv. Integriere sie noch heute in Dein Geschäft und nutze die freie Zeit für die Gewinnung weiterer Partner, während sich Deine und Eure neuen Teampartner ab sofort wie von selbst einarbeiten.

Viel Spaß und vor allem Erfolg dabei!

Dein REKRU-TIER